Auszeichnungen


Von links nach rechts:

  • Goldmedaille des ‚International Biographical Centre‘, Cambridge, England (Mai 2005),
  • ‚American Biographical Institute‘ (Februar 2006),
  • International Biographical Centre, Cambridge, England (Mai 2005),
  • Verdienstorden des georgischen Präsidenten (Juli 2000).

Februar 2017
Auszeichnung für Maguli Gordeladze in Anerkennung ihrer Verdienste in Medizin und Gesundheitsvorsorge im Jahre 2016 durch das International Biographical Centre


November 2010
Ernennung zur Botschafterin Deutschlands beim World Congress of Arts, Sciences and Communications am 22. November 2010


August 2010
Ernennung zur Botschafterin Deutschlands beim World Forum 2010 des International Biographical Centre und des American Biographical Institute im August 2010


August 2010
Bestätigung über die Gestaltung von Ausstellungen auf dem World Forum 2010 des International Biographical Centre und des American Biographical Institute in Cambridge im August 2010


Juni 2008
Einstein Genius Dedication durch das American Biographical Institute für Erfolge als medizinisch-wissenschaftliche Beraterin.


August 2007
Ernennung zu einem der 500 größten Genies des 21. Jahrhunderts durch das American Biographical Institute für Erfolge auf dem Gebiet der alternativen Medizin.



April 2007
Veröffentlichung des internationalen lexikalischen Eintrags in „Who’s Who in the World“, vom The Marquis Who’s Who Publications Board.


März 2007
Veröffentlichung des internationalen lexikalischen Eintrags in „Outstanding Intellectuals of the 21st Century“, vom International Biographical Centre, Cambridge, England.


Juni 2006
Verleihung des „2006 International Peace Prize“ für herausragende Leistungen zum Wohl der Gesellschaft durch die „United Cultural Convention“.


Februar 2006
Verleihung einer Ehrenmedaille für bedeutende Beiträge auf dem Gebiet der Medizin durch das „American Biographical Institute“.


September 2005
Anerkennende Auszeichnung durch das „International Biographical Institute, Cambridge, England“, für einen außergewöhnlichen Beitrag auf dem Gebiet der Alternativen Medizin.


September 2005
Ernennung als „Great Mind of the 21st Century“ vom American Biographical Institute.


Mai 2005
Ernennung zu einem „Honoured Academician“ durch „The Georgian Engineering Academy“.


Mai 2005
Auswahl für einen internationalen lexikalischen Eintrag in Outstanding Intellectuals of the 21st Century (Publikation 2007), vom International Biographical Centre, Cambridge, England.


Mai 2005
Ernennung als „International Professional of the Year 2005“ und Verleihung der Goldmedaille vom International Biographical Centre, Cambridge, England.


April 2003

A u s z e i c h n u n g
Der Frauenrat Georgiens zeichnet
Frau Maguli Gordeladze
nicht nur für ihre aktive Teilnahme an der Verbesserung der Arbeitsbedingungen des Sozial- und Arbeitsbereiches der Frau, sondern auch für ihre große karitative Tätigkeit aus.
Der Frauenrat der Republik Georgien.
Präsidium


Juli 2000
Verleihung des Verdienstordens für große persönliche Erfolge in der alternativen Kinderheilkunde und für erfolgreiche gesellschaftliche Tätigkeit auf Anordnung des georgischen Präsidenten Edward Schewardnadze in der georgischen Botschaft in Bonn.


Februar 2000
für ihre Verdienste um Frauen und Kinder in den georgischen Frauenrat gewählt


Februar 2000
Verleihung des Diploms der Georgischen Akademie für Ingenieurwissenschaften für den Fachbereich Bioenergie-Information